HEITEC VOLLEYS feuern Brose Bamberg an

Lautstark und emotional: so wie am gestrigen Sonntagabend wünschen sich die HEITEC VOLLEYS die Stimmung für ihre Spiele in der Volleyball Bundesliga. Um den neuen Arbeitsplatz in der Brose Arena kennenzulernen und die Basketballer der BROSE BAMBERG anzufeuern, besuchten die Volleyballer das Spiel gegen ALBA BERLIN.
Zwar konnten sie den Bambergern nicht zum Sieg gratulieren, denn die Basketballer mussten sich im letzten Viertel knapp mit 74:78 den Gästen geschlagen geben.

Dennoch war die Begeisterung bei den HEITEC VOLLEYS auf der Nordtribüne deutlich zu spüren, für Libero Tobias Werner und Mittelblocker Luuc van der Ent war der Abend ein ganz besonderes Erlebnis auf dem Parkett.
Beide durften sich beim BAYERN LOTTO Spendenwurf beweisen. “Ganz hat es nicht geklappt, aber immerhin haben wir 200 € für einen guten Zweck erspielt.” gibt sich Tobias Werner bescheiden.

Luuc van der Ent, der den Ehrentreffer für die Volleyballer erzielte, zeigt sich beeindruckt: “Geile Stimmung, tolle Kulisse und ein starkes Spiel. Da müssen wir auch hinkommen.”

Für die HEITEC VOLLEYS geht es am Freitag, den 18.Oktober um 19.30 Uhr los. Mit den UNITED VOLLEYS Frankfurt wird ein attraktiver Gegner erwartet, das Champions League Team aus der Main-Metropole schied in der vergangenen Saison erst im Playoffs-Halbfinale aus.

Tickets können auf www.heitec-volleys.de erworben werden, Einlass ist ab 18.00 Uhr.