Abschied Rafal Prokopczuk

Gestern morgen hat sich unser Zuspieler Rafal Prokopczuk (#11) als erster in seine Heimat aufgemacht. Um 10:30 Uhr ging der Flieger nach Warschau. Für Rafal die fast letzte Chance, weil ab heute in Polen die Flughäfen und Bahnhöfe geschlossen werden sollen.

Wir sagen: Vielen Dank Rafal, es war eine tolle Saison mit Dir! Im letzten August bist Du direkt nach der U21-Weltmeisterschaft in Bahrain und als vielgehandeltes Zuspieltalent der polnischen Kaderschmiede MOS Wola Warszawa in der “Weltstadt” Eltmann eingetroffen.
weiterlesen “Abschied Rafal Prokopczuk”

Keine weiteren Spiele: Volleyball Bundesliga beendet Saison

Die Volleyball Bundesliga (VBL) reagiert auf die sich rasant verändernde Situation rund um die Vorkehrungen zur Eindämmung des Coronavirus. Nach intensivem Austausch mit allen Bundesligisten traf der VBL-Vorstand am Donnerstagabend die Entscheidung, die Spielzeit der 1. Bundesliga der Frauen und Männer mit sofortiger Wirkung abzubrechen.
weiterlesen “Keine weiteren Spiele: Volleyball Bundesliga beendet Saison”

Nicht akzeptable Leistung der Eltmanner

Es war Ende Oktober, da verloren die AlpenVolleys in Düren sang- und klanglos mit 3:1. In der Woche danach reisten die Eltmanner nach Unterhaching und rieben sich die Augen. Sehr schonungslos, fast schon polemisch, wurde das schlechte Ergebnis in der Vorwoche im Spieltagsheft seziert. Es sorgte für die nötige Reaktion der Hausherren: Die Franken streckten sich zwar gegen die Alpen-Übermacht, verloren aber mit 0:3. Dennoch: das Spiel dauerte fast 90min und bot aus Sicht der Gastgeber mit einem knappen 31:29 einen spannenden ersten und mit 25:22 einen knappen dritten Satz.
weiterlesen “Nicht akzeptable Leistung der Eltmanner”

Besiegt Eltmann Pokalfinal-Verlierer Düren?

Für Eltmanns Zuspieler Merten Krüger wird es am Sonntag wieder ein besonderer Moment sein. Dann trifft er auf seine „alte Liebe“ Düren, für diesen Club lief er von 2010 bis 2013 auf.

„Mein Ziel ist es, in der Ersten Bundesliga zu spielen“ sagte Krüger im Interview des „Hamburger Abendblatt“ – das war 2007. Krüger, gerade mal 16 Jahre alt, wechselte als Volleyballtalent von Hamburg ins Volleyball-Internat des VCO Berlin. Mit zwei Mitspielern bewohnte er eine große Dreizimmerwohnung, für ihr Essen mussten die Jugendlichen selbst sorgen – auch ihre Zimmer in Ordnung halten. “Darauf achtet der Erzieher”, so Merten damals. Zwischenzeitlich teilt er sich keine Wohnung mehr mit Spielerkollegen und seit 2015 lebt der ehemalige Junioren-Nationalspieler im Mainfränkischen. Krüger arbeitet in Hassfurt als Bauzeichner und „neben“ diesem Beruf ist er auf dem Spielfeld die Konstante im VC 2010 Eltmann e.V.
weiterlesen “Besiegt Eltmann Pokalfinal-Verlierer Düren?”

Achterbahn der Gefühle: Eltmann siegt über sich selbst

Es war kein hochklassiges, aber ein sehr dramatisches Match am frühen Sonntagabend in der Georg Schäfer-Halle in Eltmann. Nur 300 Zuschauer wollten es sich trotz strahlenden Sonnenscheins nicht nehmen lassen, ihre HEITEC VOLLEYS anzufeuern. Und sie kamen auf ihre Kosten: volle 2:17 Stunden lang ging die Achterbahnfahrt, die Mannschaft und Zuschauer ziemlich rüttelte und schüttelte. Am Ende feierten sich die Mainfranken unten am Court und oben auf der Tribüne für ihren 3:2 Sieg gegen die Netzhoppers. Und für die Nervenstärke im ersten Satz mit Überlänge, das Comeback im vierten Durchgang und ihr konsequentes Spiel im packenden Tiebreak.
weiterlesen “Achterbahn der Gefühle: Eltmann siegt über sich selbst”

Nach Giesen ist vor Königs Wusterhausen und in Eltmann

Nicht mangelnde geographische Kenntnis, sondern der Spielplan ist Grund für die verwirrende Aussage, dass Giesen vor Königs Wusterhausen und somit in Eltmann liege. Der straffe Heimspielplan hat den HEITEC VOLLEYS bereits das nächste Spiel in den Kalender diktiert – und zwar auf kommenden Sonntag. Nach der enttäuschenden 0:3 Niederlage im Mittwochsspiel bei den Helios Grizzlys Giesen geht’s am Tag des Herrn gleich weiter. Die Mainfranken erwarten die nächste Wundertüte in der Georg-Schäfer-Halle, denn die Netzhoppers sind ein auch ein Überraschungsteam der diesjährigen Saison.
weiterlesen “Nach Giesen ist vor Königs Wusterhausen und in Eltmann”

Eltmann reist angeschlagen nach Giesen

Nein, trotz der fünften Jahreszeit haben die HEITEC VOLLEYS Eltmann momentan wenig zu Lachen. Mit Tobias Werner und vor allem Irfan Hamzagic fehlen aktuell zwei Personen im Training und auf dem Court. Hamzagic, der sich am Donnerstag beim letzten Sprung des Abends wieder an der Wade verletzte, musste am vergangenen Samstag zuschauen, wie ihn Richard Peemüller auf der Diagonalen vertrat. Und das machte der 22jährige Dresdner richtig klasse, wie ihm sein Trainer nach dem Spiel bescheinigte. 60% der Angriffe brachte Peemüller im gegnerischen Feld unter, machte 22 Punkte und bei 12 Aufschlägen nur einen Fehler. Vor allem: Peemüllers Körpersprache riss die Mannschaft mit, er spielte unbekümmert auf, forderte immer wieder den Ball und bejubelte mit seinem Team jeden Punkt. An seiner Leistung lag es sicher nicht, dass die Eltmanner nur ein 1:3 erzielten und damit dem bayrischen Rivalen aus Herrsching drei Punkte überlassen mussten.
weiterlesen “Eltmann reist angeschlagen nach Giesen”